Aufbau des Integrativen Kindercafes

Demokratieleben.png
rotary.png

Acht Kinder sind am Start, die mit dem Integrativen Kindercafé einen Ort schaffen möchten für alle – Menschen aller Altersstufen, Menschen mit Beeinträchtigungen und zugewanderte Familien. Die Kinder werden backen und Kuchen und Kaffee/Tee/Kakao servieren. Sie wollen einen Ort schaffen, an dem Begegnung stattfinden kann – ähnlich einem Stadtteilcafé.


Das Projekt wurde 2019 und 2020 gefördert von „Demokratie leben!“ 
und 2020 und 2021 unterstützt durch den Rotary-Club Staßfurt.
Es ist Preisträger des Ideenwettbewerbs „Machen! 2019“.

Blog

  • Nikoline F. Kruse

Am 4. Oktober, zum großen Kunst im Park Rundgang, konnten wir die Besucher mit unserem tollen Obstkuchenangebot verwöhnen. Das war unsere erste öffentliche Veranstaltung!


3 Ansichten
  • Nikoline F. Kruse

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Im August ruhte das Kindercafé. Im September fuhren wir aufs Land und pflückten Äpfel, Birnen und die letzten Pflaumen vom Feldrand und buken leckere Obstkuchen.


1 Ansicht
  • Nikoline F. Kruse

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Hygienebelehrung und Infektionsschutzbelehrung haben wir durchgeführt und dabei das Spiel „Fang den Virus“ erfunden. Susanne Pilz von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung hat uns unterstützt mit ihrem tollen „Learning Snack zur „Hygiene für Schülercafés““. Danke!


Mit Jan Raudßus und Christian Alberter vom Schlossrestaurant haben wir Servieren und Backen geübt und ziemlich viel Spaß gehabt. Dann war es soweit und wir haben alle Eltern und Geschwister eingeladen zu einer Kindercafé-Übstunde. Wegen Corona mussten wir alle Familien an extra Tische setzen und die servierenden Kinder trugen Mundschutz. Alles klappte wunderbar, vom Aufnehmen der Bestellungen bis zum Servieren von Kaffee und Kuchen. Es gab Erdbeertorteletts, Brownies und Papageienkuchen, Kaffee, Kinderkaffee, Kakao, Wasser und Saft. Am Ende, nachdem die Gäste gestärkt und zufrieden gegangen waren, feierten wir noch zusammen und aßen den restlichen Kuchen auf - bis zum letzten Krümel! Wir waren sehr stolz auf unseren Erfolg.


1 Ansicht